Liebesgedichte Liebessprüche Gedichte Liebe Freundschaft Gedichte Abschied Gedichte Sehnsucht Gedichte Liebe Zitate
Danke Gedichte Hochzeit Gedichte Muttertag Gedichte Valentinstag Gedichte
Prosa Geschichten







Liebesgedicht des Monats




Valentinstag Gedichte + Sprüche

Auf dieser Seite

Textbeispiele für Karten
Klassische bekannte gemeinfreie Valentinstag Gedichte

Geschenk+Bücher-Tipps
gute Links



Ähnliche Themen

An einem ganz gewöhnlichen Valentinstag - Kurze Liebesgeschichte
Freundschaft und Liebe

Liebesgedichte klassische
Kurze Liebesgedichte
Liebesgedichte kurz
Lustige Liebesgedichte
Liebesbriefe



LIEBESGEDICHTE von
Clemens Brentano
Christian Morgenstern
Friedrich Rückert
J.W. von Goethe
Max Dauthendey
Rainer Maria Rilke
Sidonie Grünwald-Zerkowitz
William Shakespeare
Yvan und Claire Goll


_______________________

zitat

Liebe regiert ohne
Gesetze.

- aus Italien -

_______________________








Seine Liebe und Wertschätzung ausdrücken, auf liebevolle Art Danke oder "Ich liebe dich" zu sagen, dafür ist der Valentinstag wie geschaffen. Persönliche Worte mit einem Gedicht oder einem schönen Spruch unterstreichen, macht die Botschaft zu einem besonderen Geschenk. Hier erhalten Sie schöne Valentinstag-Gedichte und kurze Sprüche von aktuellen und klassischen Autoren.

Dir danke sagen

Dir danke sagen,
ja dir, der du ohne Frage
in meinem Herzen
stecken geblieben bist.
Und es ist nicht übertrieben,
wenn ich ganz unverblümt,
genau jetzt, zu sagen wage,
dass ich ein kleines bisschen
in den Himmel fliege.

(© Hanna Schnyders)


Gladiole mit Spruch

© Bild Monika Minder, darf ausgedruckt und privat (nicht im Internet und nicht kommerziell) kostenlos verwendet werden. Z.B. für eine Karte. > Nutzung Bilder

Bild-Text

Liebe braucht Raum und Zeit.

(© Monika Minder)

Liebeslied

Mein Liebeslied sucht keine Träume
vom grossen Geld und Goldringen.
Mein Liebeslied freut sich der kleinen Dinge.
Es möchte nur mit den Händen spielen,
eng umschlungen einfach nur bei dir liegen.
Mein Liebeslied freut sich am Lieben.

(© M.B. Hermann)

S P R U C H - Z I T A T
Echte Liebe ist die kostenlose Art zu geben ohne Erwartung etwas dafür zu bekommen.

(© M.B. Hermann)

Das Glück hat uns gestreift

Das Glück hat uns gestreift,
Augen und Hände werden lebendig.
Leise Lieder färben die Zeit
und Dankbarkeit vollendet.

(© Jo M. Wysser)

S P R U C H kurz
Wo wir berühren, öffnet sich ein Himmel. Wo wir küssen, leuchten Sterne.

(© Jo M. Wysser)

Sterne und Zuversicht

Ich weiss noch, wie du mich
in deiner Nähe wissen wolltest.
Wir mochten die Dunkelheit,
und wir hatten uns viel zu erzählen.
Hineingewachsen sind wir in die Fragen,
stehen in der Mitte unbeugsamer Tage,
im Herzen Sterme und Zuversicht.

(© Monika Minder)



Ich kenn den Anfang

Ich kenn den Anfang,
er war Poesie.
Was sich so lange,
wir wussten nicht genau wie,
vom Schmetterling bis zum Laub
über leere Matten getraut,
liebt die Kraft,
die in den Jahren taut.

(© Hanna Schnyders)

S P R U C H kurz
Kostbare Tage, wo das Vertrauen uns nährt.

(© Hanna Schnyders)

Kuss mal Kuss

Kuss mal Kuss,
ich trage Flügel.
Tausendmal dein Kuss
ich dacht', ich stürbe.

(© M.B. Hermann)



In manchen Stunden

In manchen Stunden bist du mir so nah
Dann lebt ein Traum sich fort
Und Blumen stehen da
Ohne ein Wort.

(© Monika Minder)

S P R U C H - Z I T A T
Gute Freundschaft lebt von Austausch, von Gemeinsamkeit und Einsamkeit, nicht von Handel.

(© Monika Minder)

Silbernes Haar

Wir sind alt geworden
zusammen
Meine Liebe hat nun
silbernes Haar

Gemeinsam sehen wir
der Nacht entgegen und
haben immer noch
die gleichen Träume

(© Gerhard Rombach)

S P R U C H kurz
Träumen ist nicht umsonst, nur nicht träumen.

(© Monika Minder)

Wenn dein Blick

Wenn dein Blick
in meinem ruht,
lösch ich meine Zweifel aus.

Wenn dein Kuss
in meine Seele reicht,
bin ich gerne tot.

Wenn deine Hände haltend
mein Vertrauen nähren,
tauch ich gerne weiter
in deine Atmosphäre.

(© Monika Minder)

S P R U C H kurz
Wie die Rose duftet auch die Liebe nicht nur für sich.

(© Beat Jan)

Ein Veilchen für dich

Ein Veilchen schenk ich dir
Hier
Von mir
Geht ein Veilchen zu dir.

(© Monika Minder)

Schutzlos

Vor dir
habe ich meine Innenseite
nach aussen gekehrt –
hielt dir
mein Herz entgegen
und sagte
hier nimm es

Vor dir
stand ich schutzlos
hoffnungslos
ahnungslos –
mein Herz schlägt dir
immer noch entgegen

hilflos.

(© Gerhard Rombach)

Gedicht hier veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von Gerhard Rombach.

Textbeispiele für Karten oder Briefe

1. Text-Beispiel mit kurzem Spruch zum Valentinstag

Das Leben ist Liebe, und die ganze From und Kraft des Lebens besteht in der Liebe und entsteht aus der Liebe.
(Johann Gottlieb Fichte)


Liebe/r ...
Die Liebe hat und gibt so viel Kraft. Es ist wie jeden Tag neu
aufbrechen und losziehen, um bewusst eine Spur zu hinterlassen.
Mit dir zusammen wird diese Spur immer wie schöner und im
Blick zurück ergibt sich eine Strasse voller Lebendigkeit.

Ich danke dir in Liebe für so viel buntes Leben.

Dein ...


© alle Textbeispiele dürfen privat (nicht im Internet) kostenlos genutzt werden.


2. Textbeispiel mit kleinem Gedicht

Es knospet und es blüht,
die Erde ist erwacht,
was ich im Herzen spür,
hat sich der Himmel ausgedacht.

(© Monika Minder)



Liebe/r...
Dass sich der Himmel noch eine so grosse Liebe für mich
ausgedacht hat, ist das schönste Geschenk. Ein Geschenk,
das ich kaum in Worte fassen kann. Ich danke dir von Herzen
für dein Vertrauten und deine zärtliche Liebe.

Ich liebe dich ...


3. Textbeispiel mit poetischem Spruch

Hand in Hand den Tag zeichnen
Mit einem bunten Strich,
Weil mit dir jeder seinesgleichen
Zu einem schönen Kunstwerk wird.

(Monika Minder)


Lieber ...
Unsere Freundschaft hat irgendwann in der Schule angefangen.
Dass sie heute noch besteht, ist vor allem deinem Engagement
zu verdanken und deinem Verzeihen können.

Ich bin froh, dass wir heute vermehrt das offene Gespräch suchen.
Wachsen und werden mit dir ist ein Geschenk. Danke!

In Liebe ...


4. Text-Beispiel mit kurzem Liebesgedicht

Es ist wie eine zarte Himmelslust,
die sich ganz langsam zieht durch meine Brust.
Und wenn du sagst: Ich liebe dich,
dann öffnet sich mein Herz zum Licht.

(© Monika Minder)



Lieber ...
Es ist so wunderschön, was du alles beigetragen hast, damit meine
Seele wieder fröhlich sein kann. Ich danke dir von ganzem Herzen
für deine Freundschaft und Liebe. Du bist so ein besonderer Mensch
mit speziellen Eigenschaften und einem guten Charakter.

Das schätze ich sehr. Und deine Zärtlichkeit.
Ich liebe dich, deine ...

Klassische bekannte und unbekannte gemeinfreie

Valentinstag Gedichte

Ganz in Liebe

Ohne Leidenschaft, doch ganz in Liebe
komm ich zu dir und frage dich:
Willst du mich haben?
Ich sitze gern im Frühling, in tauigen Gärten,
wo ein Wind weht
über ein Blumenbeet.
Und kommt der greise Gärtner mir vorüber,
so red ich gern mit ihm ein Viertelstündchen
von seinen Büschen und von seiner Erde;
ein Vogel singt im Baum.
Da reden wir, auch wir: was Menschen reden.
Und nehm ich dann ein Blatt vom Baum
und leg es dir auf deine grosse Hand,
so fühlst du das: du hast mein Herz.

(Alfred Mombert, 1872-1942, deutscher Schriftsteller)

Quelle: Hundert Gedichte vom himmlischen Zecher 1992.



Wir haben Hand in Hand gelegt

Wir haben Hand in Hand gelegt und wussten gleich:
so war es gut;
Nie ward die Hand des Druckes müd', sie ruhte fest,
so war es gut;
Uns lehrte jeder Tag aufs neu: ihr fandet euch,
und das war gut.
Nicht jeder Tag war Sonnenschein, dich schaut' ich an,
und es war gut.
Und hast du selbst einmal gestürmt, - ich sah dein Aug',
und es war gut.
Und haben Andre dich verkannt, - ich kannte dich,
und es war gut.
Und hab' ich achtlos dich gekränkt, - nie meint' ich's bös',
ich meint' es gut,
O bleib' bei mir, geliebtes Herz, treu wie bisher,
und es ist gut;
Denn schwach und arm bin ich allein, hilf du mir weiter,
stark und gut.
Und wie mein Leben auch verläuft, froh will ich sagen:
es war gut,
Und halt' im Tod ich deine Hand, - ich fürcht' ihn nicht,
auch er ist gut.

(Ilse Frapan, 1849-1908, deutsche Schriftstellerin)


Rose rot in lila

© Bild Monika Minder, darf ausgedruckt und privat (nicht im Internet und nicht kommerziell) gratis genutzt werden. Z.B. für eine Karte.

Bild-Text

Liebe kennt keine Belohnung. Liebe ist stets um der Liebe willen da.

(Konfuzius, vermutlich von 551 bis 479 v.Chr.)

Wunsch

Dies ist mein Wunsch: in meine kleinen Lieder
Mich völlig zu verbergen. So, Geliebte,
Dürft' ich beseligt deine Lippen küssen,
So oft du meine kleinen Lieder singst.

(Umara, 10.Jh., persiche Dichterin)

S P R U C H
Ich liebe Dich, sehn mich nach Dir, denke an Dich, komm doch zu mir und wir gehen zusammen in die Welt.

(Kurt Schwitters, 1887-1948)

Sprich! unter welchem Himmelszeichen

Sprich! unter welchem Himmelszeichen
Der Tag liegt,
Wo mein Herz, das doch mein eigen,
Nicht mehr wegfliegt?
Und, wenn es flöge, zum Erreichen
Mir ganz nah liegt? -
Auf dem Polster, dem süssen, dem weichen
Wo mein Herz an ihrem liegt.

(Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832, deutscher Dichter)


Rote Rose mit lila Hintergrund

© Bild Monika Minder, darf ausgedruckt und privat (nicht im Internet und nicht kommerziell) kostenlos genutzt werden. Z.B. für eine Karte.

Bild-Text

Die Liebe ist unter den Tugenden, was die Sonne unter den Sternen: Sie gibt ihnen Glanz und Schönheit.

(Franz von Assisi, 1181-1226)

Du und Ich

Du und ich: Wir sind eins.
Ich kann dir nicht weh tun,
ohne mich zu verletzen.

(Mahatma Gandhi, 1869-1948)

> mehr Liebessprüche

Stille Stunde

Mein Herz geht still.
Es stürmt nicht mehr
und stockt nicht mehr,
es singt ein Lied
In ruhigem Takt,
ein reiches, abendtiefes Lied,
ein Lied vom Glück.

Mein Herz, das rang
und zuckend litt -
es schmerzt nicht mehr,
es zittert nicht,
es singt ein Lied:
Ich hab' dich lieb - du hast mich lieb --

Mein Herz geht still -

(Bruno Ertler, 1889-1927, österreichischer Schriftsteller)

Quelle: Eva Lilith, Gedichte von Bruno Ertler, Wiener Literarische Anstalt, 1919. Seite 25.

Unsere Liebe

Die Weidenröschen bedecken
Die Blösse mit Purpurpracht,
Durch rote Tannenstämme
Die goldne Sonne lacht.

Der Wind treibt goldene Wellen
Über den blauen See,
Ein grosser goldener Vogel
Schwebt langsam auf zur Höh'.

Wir folgen ihm mit den Augen
Und sehen uns lächelnd an,
So hoch wie unsere Liebe
Er niemals fliegen kann.

(Hermann Löns,1866-1914, deutscher Schriftsteller, Journalist)

Aufzeufzen

Allüberall ist Fremde
Und nirgends ist es gut . . .
Nur wenn dein Blick
In meinem ruht,
Dann bin ich ganz zu Haus.
Wenn deine kühle Hand
Die meine hält,
Bin ich die Reichste der ganzen Welt . . .!
Und bis in tiefe Himmel hinein
Ist alles mein Vaterland . . .!

(Elsa Asenijeff, 1867-1941, österreichische Schriftstellerin)

Ich liebe

"Ich liebe" ist ein Gotteswort;
"Ich liebe" dringt ins Herz hinein.
"Ich liebe" will an jeden Ort
Gegeben, nur gegeben sein.

"Ich liebe" kam vom Himmel einst
Zu dir, zu mir, zu aller Welt,
Doch ist es nicht das, was du meinst
Und was als Liebe sich verstellt.

"Ich liebe" ist nicht ein Begehr;
"Ich liebe" dient und opfert nur,
Und fällt dir eine Liebe schwer,
So ist sie himmlischer Natur.

Die Erde lebt seit Anbeginn
Von dem, was ihr der Himmel gibt;
Er aber lebt und gibt sich hin,
Denn dass er lebt, heisst, dass er liebt.

(Karl May, 1842-1912, deutscher Schriftsteller)

Wie wir uns fanden

Nicht wie des Mondes sanftes Glühen,
Nicht wie der Sterne milde Pracht -
Nein, wie der Blitze wildes Sprühen
In schauriger Gewitternacht:
So war's in uns, als wir uns fanden!
Wir haben jubeln nicht gekonnt,
Des Unglücks schwerste Wolken standen
An uns'rem Schicksals-Horizont.

Wir schöpften nicht vom Honigborne,
Wir haben uns im Schmerz erwählt,
Gleich wie der Himmelsstrahl im Zorne
Nur mit der Erde sich vermählt.
Doch zuckt der Strahl, so steht wohl offen
Ein Stück vom ew'gen Äther dann;
Als uns der Liebe Blitz getroffen,
Ward auch der Himmel aufgetan!

(Hermance Portier, 1863-?, deutsche Dichterin)

Quelle: www.deutsche-liebeslyrik.de

Orgie

Der Abend küsste geheimnisvoll
Die knospenden Oleander.
Wir spielten und bauten Tempel Apoll
Und taumelten sehnsuchtsübervoll
Ineinander.
Und der Nachthimmel goss seinen schwarzen Duft
In die schwellenden Wellen der brütenden Luft,
Und Jahrhunderte sanken
Und reckten sich
Und reihten sich wieder golden empor
Zu sternenverschmiedeten Ranken.
Wir spielten mit dem glücklichsten Glück,
Mit den Früchten des Paradiesmai,
Und im wilden Gold Deines wirren Haars
Sang meine tiefe Sehnsucht
Geschrei,
Wie ein schwarzer Urwaldvogel.
Und junge Himmel fielen herab,
Unersehnbare, wildsüsse Düfte;
Wir rissen uns die Hüllen ab
Und schrieen!
Berauscht vom Most der Lüfte.
Ich knüpfte mich an Dein Leben an,
Bis dass es ganz in ihm zerrann,
Und immer wieder Gestalt nahm
Und immer wieder zerrann.
Und unsere Liebe jauchzte Gesang,
Zwei wilde Symphonieen!

(Else Lasker-Schüler, 1869-1945, deutsche Dichterin)

Mein Herz

Ich weiß nicht, was ich habe,
mir ist ums Herz so schwer.....
Ums Herze? Ach was sag ich -
ich hab doch keines mehr.
Seit ich, mein Glück, dich kenne,
du süßes Liebchen mein,
vom ersten Augenblicke
an wars ja doch schon dein.
O mögst du es behalten,
damit es stets so blieb -
es soll ja dir gehören,
nur dir, mein süßes Lieb!
Giebs nie mehr mir zurücke -
es schlägt dir ja in Treu -
und willst du's nicht mehr haben
mein Schatz, dann brichs entzwei.

(Rainer Maria Rilke, 1875-1926, österreichischer Lyriker)

Mehr Valentinstag Gedichte
Liebesgedichte
Freundschaft Gedichte
Danke Gedichte

Geschenk & Bücher-Tipps

Herzchen-Tasse für
Liebes- und Freundschaftsbotschaften

Tasse mit Herzchen




Selbstliebe: Du bist wundervoll, so wie du bist!“ Eine Reise in Ihr Inneres, auf der Sie sich selbst lieben lernen. Wie Sie Ihr Selbstwertgefühl ... finden






Liebe, Freundschaft und Sexualität

Sprüche Liebe
Kurze und lange, alte und neue Liebes- und Freundschaftssprüche
und poetische Texte.

Danke Gedichte
Wertschätzende Worte in Form von Gedichten und Sprüchen
zum Dange sagen.

Ich liebe dich Sprüche
Kleine Liebesbotschaften für Sie und Ihn.

Mehr Valentinstag Gedichte

Liebesgedichte Liebessprüche Danke Gedichte kurze
Freundschaft Sehnsucht Romantische Liebe Prosa
Abschied traurige Schmerz Glück Erzählungen
Liebeskummer Liebesbriefe Kurzgeschichten
Geschichten Valentinstag Hochzeit lustige
Muttertag Geburtstag Kuss Frühling
Sommer Herbst Winter Naturlyrik
Weihnachten Goethe Brentano
Rilke Trennung Liebe Zitate
Danke Sprüche Gebete
Kurzgeschichten

nach oben