Liebesgedichte Liebessprüche Gedichte Liebe Freundschaft Gedichte Abschied Gedichte Sehnsucht Gedichte Liebe Zitate
Danke Gedichte Hochzeit Gedichte Muttertag Gedichte Valentinstag Gedichte
Prosa Geschichten







Gedicht des Monats

Kurze Liebesgedichte

Auf dieser Seite

Klassische bekannte gemeinfreie

gute Links
Bücher+Geschenk-Tipps


LIEBESGEDICHTE

klassische
Kurze Liebesgedichte
Liebesgedichte kurz
Lustige Liebesgedichte

Liebeskummer Gedichte
Traurige Liebesgedichte



LIEBESGEDICHTE von
Clemens Brentano
Christian Morgenstern
Friedrich Rückert
J.W. von Goethe
Max Dauthendey
Rainer Maria Rilke
Sidonie Grünwald-Zerkowitz
William Shakespeare
Yvan und Claire Goll


Neu

Orientalische Liebesgedichte
Herz - Herzen
Freundschaft und Liebe


________________________

zitat

Düfte sind die Gefühle
der Blumen.

- Heinrich Heine -

_______________________




Schöne und kurze Gedichte über die Liebe und Freundschaft aus unterschiedlichen Epochen und Kulturen. Kurze poetische Liebesgedichte und Liebesbotschaften.

Schöne Augen

Schöne Augen mit dem Licht im Spiel,
funkeln hell und dunkel durch die Nacht.
Was auch alles auf die Seele ziehlt,
gib auf das Herz wohl acht.

(© M.B. Hermann)



Rose rosa mit kurzem Spruch

© Bild liebesgedichte-geschichten.net, darf ausgedruckt und privat (nicht im Internet und nicht kommerziell) kostenlos verwendet werden. Z.B. für eine Karte. > Nutzung Bilder

Bild-Text

LIEBE IST IMMER ANFANG UND ENDE.

(© Monika Minder)

Dein Mund

Und dann kam dein Mund auf mich zu,
mir war so flau und die Knie federten.
Auf Sternen stand ich plötzlich
und Veilchen blühten.

(© Monika Minder)

Die Zeit ist wieder so lieblich

Die Zeit ist wieder so lieblich
und Kerzen flackern gelb.
Wie wäre alles friedlich,
ohne Krieg ums Geld.

(© Jo M. Wysser)

Kleine Weihnachtsgedichte

Zeit für kleine Weihnachtsgedichte,
Liebe liegt in der Luft.
Und alles, was schwere Pflicht,
wird leicht im Plätzchenduft.

(© Beat Jan)

Wie Liebe sein muss

Seltsam, wie die Seele ihre Kreise zieht
im immer gleichen und gleichen Rhythmus
ohne auch nur einmal in Frage zu stellen,
ob Liebe so und nicht anders sein muss.

(© Hanna Schnyders)



Macht der Liebe

Die Löwen zittern, denn sie ahnen
Die Klauen meiner Tapferkeit!

Doch hat der Himmel es gefügt,
Daß ich voll Scheu und Demut bin,
Wenn meine schwache Liebste naht.

(Sultan Selim I., 16. Jh., türkische Liebeslyrik)

In der Nachdichtung von Hans Bethge, 1876-1946.

Ich liebe dich

Der Tag ist hell und alles öffnet sich,
ja, ich weiss, und doch, ich liebe dich.
Ich glaub, ich habs endlich kapiert,
Ich liebe dich, auch wenn der Tag mal dunkel wird.

(© Milena L.A.)

Ich schenke dir ein Lied

Ich schenke dir ein Lied,
es singt von dir und deiner Lieb,
von deinem Aug, das sich mir zu lesen gibt.
Ich weiss, dass mich ein Engel liebt.

(© Monika Minder)



Liebesbriefchen

In den blauen Himmel hoch in Lüften,
flattert leicht mein Liebesbriefchen.
Es hat Herzlichkeiten mit Geläut
und rote Rosen dir gestreut.

(© Beat Jan)

Durch den neuen Tag

Ein Wort so leise, ein Hauch so zart,
lebt sich mit dir durch den neuen Tag.
Vielleicht ist gestern schon sehr weit,
doch immer bestimmt das Heute deine Zeit.
Erinnerungen sind ein Teil
von einem Zauber, der für immer bleibt.

(© Monika Minder)



Pinkrote Rose mit kurzem Liebesgedicht

© Bild liebesgedichte-geschichten.net, darf ausgedruckt und privat (nicht im Internet und nicht kommerziell) gratis genutzt werden. Z.B. für eine Karte.

Bild-Text

Ich wollte dich gern wiederfinden,
dich an meine Lippen binden,
doch das Herz blieb verschweigen,
meine Seele musste weiterfliegen.

(© Monika Minder)

Das Glück gesehen

Ich hab im Traum das Glück gesehen,
es hatte himmelblaue Augen.
Und wenn die Sterne leuchtend wehen,
füllt sich mein Herz wie süsse Trauben.

(© M.B. Hermann)

Köstlichkeiten

Aus dunklen Tagen wachsen Köstlichkeiten,
kleine Dinge werden plötzlich wichtig.
Dein Lächeln ruht auf meinen Eitelkeiten
und macht sie einfach nichtig.

(© Monika Minder)

Ich mag dich

Sieh, im blauen Himmelslicht
steht ein lebendiger Tag auf.
Hörst du, wie er spricht?
Ich mag dich, ich mag dich.

(© Jo M. Wysser)

Ein Zauber dieses Lebens

Ein Zauber dieses Leben
Still und leiser Hauch
Nichts vergebens
Nur was Liebe braucht.

(© Monika Minder)

Meine Liebe

Meine Liebe ist gross,
sie ruht in dir und mir.
Und bin ich mal allein,
so ist sie stets bei mir.

(© M.B. Hermann)

Du denkst so leise an mich

Du denkst
so leise an mich,
Sehnsüchte,
die uns suchen
sammeln sich.
Wir tragen die Blüten
des Frühlings weiter fort
ohne sie je ganz zu öffnen.

Ich möchte
mit dir leise weiter hoffen,
auch wenn die Küsse
schweigen und sich
aufgesprungene
Lippen zeigen.

Ich denke so leise an dich.

(© Monika Minder)

Gemeinsam

Gemeinsam auf dem Bänklein
so Hand in Hand und in Gedanken,
und mit der Sonne ins Gesicht hinein
zärtlich gesinnt dem Tag danken.
Völlig wunschlos im Einfachen,
nur ab und an ein scheuer Blick,
ein Anlehnen, ein Lachen,
weil das Herz Freude braucht,
und Glück.

(© Hanna Schnyders)

Ob ich noch einmal

Ob ich noch einmal in deiner Achselhöhle liege,
schmiegend, dein Fleisch rieche.
Ob ich noch einmal deine Hände auf meiner Brust spüre
Liebe lerne hinter verschlossenen Türen?
Hoffnung stirbt zuletzt!

(© Monika Minder)

Vergiss-mein-nicht

Noch funkeln Sterne und locken
tänzelnd mit ein paar Schneeflocken.
Es fliesst ins Herz ein warmes Licht
VERGISS - MEIN - NICHT.
Bald tanzen Blütenflocken
und wir gehen barfuss ohne Socken.

(© Jo M. Wysser)

Kleine Hand voll Träume

Ich schenk sie dir,
diese kleine Hand voller Träume
und wenn du magst, lass sie fliegen,
wenn sie drängen.

(© Beat Jan)

Klassische bekannte + unbekannte gemeinfreie

Kurze Liebesgedichte

Helle

In dir ist mein Anfang, in dir ist mein Ende,
in dir ist der Gleichklang zu all meinem Tun.
Was in mir erwacht, begehrt deiner Hände,
daß auf dem Vollendenden sie segnend ruhn.

(Oscar Ludwig Brandt, 1889-1943)



Ich möchte leise sein

Ich richte meine Sehnsucht an ein unbekanntes Ziel.
Und manchmal ist der Klang von einem Lied,
Das sanft vorüberstreicht, und dann entflieht,
Mir schon zuviel.

Ich möchte leise sein; da war ein Ziel, das mir entfiel.
Man sehnt sich ... Doch die süsse Stille sieht
Mich zärtlich an, die nun mich einbezieht,
In Traum und Spiel.

(Lessie Sachs, 1897-1942, deutsche Dichterin)

Blumengruss

Der Strauß, den ich gepflücket,
Grüße dich vieltausendmal!
Ich habe mich oft gebücket,
Ach, wohl eintausendmal,
Und ihn ans Herz gedrücket
Wie hunderttausendmal!

(Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832, deutscher Dichter, Naturforscher)

Die Wartende

Bis dass der weisse Reif des Alters sich
Auf meine rabenschwarzen Haare legt,
Will ich mein ganzes langes Leben durch
Nichts weiter tun als warten, warten, warten
Auf dich, den meine ganze Seele liebt.

(Kaiserin Iwa no Hime, 4.Jh., Japanische Lyrik)

In der Nachdichtung von Hans Bethge, 1876-1946.

Gesund ist

"Gesund ist, wer vergißt". -
So geh ich, meiner Unlust satt,
Durch diese Nacht, die wie ein Bad
Und wie ein Kuß im Traume ist . . .

(Margarete Beutler, 1876-1949, deutsche Dichterin, Schriftstellerin, Übersetzerin)

Blühen erwacht

Blühen erwacht.
Eros spricht:
Liebe
zeugt in der Nacht
des Lebendigen
innerste Weisheit:
Licht.

(Oscar Ludwig Brandt, 1889-1943, deutscher Schriftsteller)

Nun knospt es

Nun knospt es im griechischen Süden,
es sprosst an den Hängen empor,
bald steht in Millionen Blüten
leuchtend ein rötlicher Flor!

Obwohl mit der Mandelblüte,
auf weinender Augenglanz,
lindernde Hände breitet
die Liebe, im Frühlingskranz.

(Hermione von Preuschen, 1854-1918, deutsche Malerin und Dichterin)

Ein Engel

Wenn dein tiefdunkles Auge
Sich mir zu lesen giebt -
Fühl' ich mit stiller Wonne,
Dass mich ein Engel liebt.

Und jede trübe Klage
Das frohe Herz vergisst;
Es weiss, dass es nun selber -
Im Himmel heimisch ist. –

(Karl Siebel, 1836-1868, deutscher Dichter)

Die Liebe

Die Liebe hemmet nichts;
Sie kennt nicht Tür noch Riegel,
Und dringt durch alles sich;
Sie ist ohn' Anbeginn,
schlug ewig ihre Flügel,
Und schlägt sie ewiglich.

- Matthias Claudius, 1740-1815, deutscher Dichter und Journalist -



Rote Rose mit kurzem Gedicht

© Bild liebesgedichte-geschichten.net, darf ausgedruckt und privat (nicht im Internet und nicht kommerziell) gratis verwendet werden. Z.B. für eine Karte.

Wir wollen uns immer die Hände halten

Wir wollen uns immer die Hände halten,
Damit unsere Seelen nicht in den kalten,
Notvollen Nächten einsam erfrieren.

Wir wollen uns immer tiefer finden,
Damit wir uns nicht wie die armen Blinden
Im schwarzen Walde traurig verirren.

Wir wollen uns immer die Hände halten,
Damit wir uns nicht zu tief in die Falten
Des unendlichen Lebens verlieren.

- Francisca Stöcklin, 1894-1931, schweizer Dichterin -

Glück

Weißt du's nicht, o selige Frau?
Seit ich diese Lieder sang,
lebt ein neues Glück auf Erden,
tief und tiefer stets zu werden
sommerstille Tage lang.

(Wilhelm Weigand, 1862-1949, deutscher Dichter und Schriftsteller)

1. Strophe aus dem gleichnamigen Gedicht

Wie ich dich lieb

Wie ich Dich lieb, soll ich es sagen
Wird mir das Herz so schwer,
Ich kann es fühlen nur, doch sagen,
Nein, sagen nimmermehr.

Nicht Worte hab' ich, diese Wonne
Zu künden, diese Lust,
Kein Mensch hat je auf dieser Erde
Ein Lied dafür gewusst.

- Marie Eugenie Delle Grazie, 1864-1931, österreichische Schriftstellerin -

Berauscht

Ich glaube nicht, daß eine Frucht gedeiht
Auf dieser Erde, süßer als die Liebe.
Das schönste Zuckerwerk, durchsetzt mit Mandeln,
Ist Bitternis, verglichen mit der Liebe.
Ich kenne, ganz berauscht durch deine Schönheit,
Die zaubervolle Süßigkeit der Liebe.
O neig dich meinem Herzen zu: hier schmachtet
Der demutsvollste Sklave deiner Liebe.

(Lieder des Nahabed Kutschak, gest. 1592, armenischer Dichter)

Milde Sommernacht

Wie die milde Sommernacht beglückt,
also lindert deine süsse Nähe,
lange schon gereiftes Leid und Wehe,
tröstet auch in Tränen und entzückt.

Meine Seele, die gebunden ist,
hebt sich auf dem Fittich sanfter Träume
lächelnd hoch in unbegrenzte Räume,
haltlos, wenn du gegenwärtig bist.

- Ilse von Stach, 1879-1941, deutsche Schriftstellerin -

Leichtes Spiel

Nichts leichter, als ein Mädchenherz
Beim milden Duft der Pflaumenblüten
Bis in die Tiefen zu betören
Durch Liebessang und Flötenspiel!

(Unbekannter Dichter, 18. Jh., Japanische Liebeslyrik)

In der Nachdichtung von Hans Bethge, 1876-1946.

Rosen

Welch' leuchtende, eisige Nacht!
Tiefer Schnee auf Wegen und Stegen,
Doch du kommst mir entgegen,
Und der sonnigste Frühling lacht.
Deine Lippen, wie heiss
Von heimlichen Küssen und Kosen!
Glühende Rosen
Mitten im Schnee und Eis.

- Theresa Gröhe (Ps. T. Resa), 1853-1929, deutsche Erzählerin, Lyrikerin -



Rote Rosenblüte mit Spruch

© Bild liebesgedichte-geschichten.net, darf ausgedruckt und privat (nicht im Internet und nicht kommerziell) kostenlos genutzt werden. Z.B. für eine Karte.

Seit ich im Schlaf

Seit ich im Schlaf
Den Mann gesehen, den ich
von Herzen liebe,
Seit dieser Zeit erst liebe ich
Der Träume bunte Falter.

- Ono no Komachi, um 825-900, japanische Dichterin)

Wissen möcht ich nur

Wissen möcht' ich nur, wie lange
Ich dir spielen könnt' im Haar,
Oder streicheln an der Wange,
Oder sehn ins Augenpaar;
Wissen möcht' ich, ob auf Erden
Noch ein solches Spiel es gibt.
Das man, ohne müde werden,
Treiben kann als wie man liebt.

(Friedrich Rückert, 1788-1866, deutscher Dichter)

Immer lass die Welt es wissen

Immer laß die Welt es wissen,
Daß dich meine Seele liebt,
Und mein Mund dein glühend Küssen
Glühender noch wieder giebt.

(Sophie Albrecht, 1757-1840, deutsche Schriftstellerin, Schauspielerin)

Erste Strophe aus dem Gedicht: Als er mir zur Verschwiegenheit rieth.

Lieben und Sterben

Wer hat der Liebe denn den Namen "Liebe"
Dereinst gegeben? Viel bezeichnender
Hätt er den Namen "Sterben" ihr verliehn,
Denn Lieben, das ist Sterben, - wahrlich. wahrlich!

(Unbekanner Dichter, japanische Liebeslyrik)

In der Nachdichtung von Hans Bethge, 1876-1946.

Erhörung

O sel'ger Tag! O sel'ge Lust!
Mein bist du! Wie ein junger Held,
So lieg' ich stolz an deiner Brust,
Als läg' ich an der Brust der Welt.

Stumm darf ich ruh'n an deinem Mund,
Bis ich versinke ganz in dir;
Das Meer der Lust ist ohne Grund
Und schlägt zusammen über mir.

(Ludwig Pfau, 1821-1894, deutscher Schriftsteller)

Zwiegespräch

Wenn du da bist, erzittern meine Hände
Und meine Lippen und mein ganzes Wesen,
So wie die Zweige eines Apfelbaumes,
Durch dessen Glanz der Wind des Frühlings weht.

(Aus Kambodscha, asiatische Liebeslyrik)

in Nachdichtungen von Hans Bethge, 1876-1946.

Das Herz so klein sin seinem Raum

Das Herz, so klein in seinem Raum,
Das Herz, so gross in seinem Traum,

Es schlägt in enger Menschenbrust
Und fasst des Erdballs Schmerz und Lust.

Beständig spricht's mit seinem Pochen,
Was Menschenweisheit nie gesprochen;

Hätt's für sein stummes Wort den Mund,
Es gäb das Weltgeheimnis kund.

(Hieronymus Lorm, 1821-1902, österreichischer Schriftsteller)

Um deinetwillen

Um deinetwillen, nur um deinetwillen
Ertrage ich den Jammer dieser Welt.
Was sollt ich ohne dich mit meinem Leben
Beginnen, du Entzückung meines Seins?

(Sultan Selim I., 16. Jh., türkischer Dichter)

In der Nachdichtung von Hans Bethge, 1876-1946.

Bei dir ist es traut

Bei dir ist es traut:
Zage Uhren schlagen
Wie aus weiten Tagen.
Komm mir ein Liebes sagen -
Aber nur nicht laut.

Ein Tor geht irgendwo
Draussen im Blütentreiben.
Der Abend horcht an den Scheiben
Lass uns leise bleiben:
Keiner weiss uns so.

(Rainer Maria Rilke, 1875-1926, deutsch-österreichischer Lyriker

Mehr kurze Liebesgedichte
Liebesgedichte kurz
Liebessprüche
Freundschaft Sprüche

Liebessprüche
Schöne und kurze Sprüche der Liebe und Freundschaft.

Kurze Weihnachtsgedichte
Weihnachtsgedichte sind Liebesgedichte. Schöne und besinnliche
Gedichte der Liebe für Weihnachten.

Verliebtheit Zitate
Hier gibt es eine schöne Sammlung von Zitaten zu den Themen
Verliebtheit, Liebe, Liebenswürdigkeit und Zärtlichkeit.

Make you feel my Love - Adele
Ein wunderschönes Liebeslied. Songvideo auf youtube.

Deutscher Songtext dazu
Make you feel my Love - deutsch

Geschenk & Bücher-Tipps

Hab dich lieb - Tasse mit Herz






Seit heute, aber für immer
Die schönsten Liebesgedichte







Love Cat - Kissen bedruckt

Kissen bedruckt mit Love Cat

Mehr Liebesgedichte + Geschichten

kurze Liebesgedichte Gedichte Liebe Freundschaft Gedichte
Danke Gedichte Liebesgedichte kurz Liebesbriefe Danke
Geschichten Liebeskummer Prosa traurige Liebesgedichte
Lustige Liebesgedichte Hochzeit Valentinstag Sehnsucht
Muttertag Geburtstag Erzählungen Kuss Romantische
Freundschaft Sprüche Kurzgeschichten Abschied
Trennung Schmerz Brentano Goethe Rilke
Frühling Sommer Herbst Winter
Weihnachten Naturlyrik Glück

nach oben