Liebesgedichte Liebessprüche Gedichte Liebe Freundschaft Gedichte Abschied Gedichte Sehnsucht Gedichte Liebe Zitate
Danke Gedichte Hochzeit Gedichte Muttertag Gedichte Valentinstag Gedichte
Prosa Geschichten









Sommermorgen



__________________________

NATURLYRIK
- Liebesnacht im Haine
- Sommermorgen


Gedichte Liebe
- Frühling
- Glück
- Herbst
- Kuss
- Sommer


Liebesgedichte kurz
Lustige Liebesgedichte
traurige Liebesgedichte

Liebesgedichte 2



LIEBESGEDICHTE von
Brentano
Goethe
Rilke
Sidonie Grünwald-Zerkowitz
Yvan und Claire Goll

__________________________

zitat

Der Gedanke an die
Vergänglichkeit aller irdischen
Dinge ist ein Quell unendlichen
Leids - und ein Quell
unendlichen Trostes.

- Marie v. Ebner-Eschenbach -

_______________________







Ein schönes Natur- und Liebesgedicht, sowie weitere Gedichte von
Marie von Ebner-Eschenbach.

Sommermorgen

Auf Bergeshöhen schneebedeckt,
Auf grünen Hügeln weitgestreckt
Erglänzt die Morgensonne;
Die tauerfrischten Zweige hebt
Der junge Buchenwald und bebt
Und bebt in Daseinswonne.
 
Es stürzt in ungestümer Lust
Herab aus dunkler Felsenbrust
Der Gießbach mit Getose,
Und blühend Leben weckt sein Hauch
Im stolzen Baum, im niedren Strauch,
In jedem zarten Moose.
 
Und drüben wo die Wiese liegt,
Im Blütenschmuck, da schwirrt und fliegt
Der Mücken Schwarm und Immen.
Wie sich's im hohen Grase regt
Und froh geschäftig sich bewegt,
Und summt mit feinen Stimmen.
 
Es steigt die junge Lerche frei
Empor gleich einem Jubelschrei
Im Wirbel ihrer Lieder.
Im nahen Holz der Kuckuck ruft,
Die Amsel segelt durch die Luft
Auf goldenem Gefieder.
 
O Welt voll Glanz und Sonnenschein,
O rastlos Werden, holdes Sein,
O höchsten Reichtums Fülle!
Und dennoch, ach - vergänglich nur
Und todgeweiht, und die Natur
Ist Schmerz in Schönheitshülle.

- Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916, österreichische Schriftstellerin -




Weitere Gedichte von Ebner-Eschenbach
_________________________________________


Ein kleines Lied


Ein kleines Lied, wie geht's nur an,
daß man so lieb es haben kann,
was liegt darin? erzähle!

Es liegt darin ein wenig Klang,
ein wenig Wohllaut und Gesang
und eine ganze Seele.

- Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916, österreichische Schriftstellerin -




Liebeserklärung

- - Ich gedachte,
Wie mit der Zeit sich stets der Kreis erweitert,
In dem ich sucht und fand mein reinstes Glück:
Wie manches neue kleine Wesen kam,
Das einen Platz erstrebte zwischen uns
Und ihn erhielt und jedes obendrein
Bei seinem Eintritt auch mein ganzes Herz,
Das ganze Jedes - henkt die Mathematik!
Denn immer noch ein ganzes bleibt mir übrig,
Es zu verschenken, wenn es wieder gilt.
Nicht protzen möcht ich, aber solcher Reichtum
Ist unerhört in meinen hohen Jahren.
Ich dank ihn euch, so seid mir denn bedankt,
Ihr Grossen und Ihr Kleinen, Fernen, Nahen.
Durch meiner Liebe, eurer Liebe Kraft
Begiebt an mir ein schönes Wunder sich:
"Die Kinderlose hat die meisten Kinder."

- Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916, österreichische Schriftstellerin -



Weitere Gedichte der Liebe
Frühling Gedichte
Sommer Gedichte





Link-Tipps

Marie von Ebner-Eschenbach
Leben und Werke.

Gedichte von Ebner-Eschenbach
auf wortblume.de

Werke von Marie von Ebner-Eschenbach
auf Projekt Gutenberg.





Bücher- und Geschenk-Tipps

Die Liebe hat immer Recht:
Hundert Worte von Marie Ebner-Eschenbach







Deutsche Naturlyrik: Eine Auswahl











Weitere Gedichte
Naturlyrik
Prosa Gedichte
Liebesgedichte
Liebessprüche





nach oben