Liebesgedichte Liebessprüche Gedichte Liebe Freundschaft Gedichte Abschied Gedichte Sehnsucht Gedichte Liebe Zitate
Danke Gedichte Hochzeit Gedichte Muttertag Gedichte Valentinstag Gedichte
Prosa Geschichten








Die Freundschaft



__________________________

FREUNDSCHAFT GEDICHTE
- die Freundschaft
- eine Fantasie
- Fragen an die Freundschaft
- Freundschaft
- Hymne an die Freundschanft
- in deine Augen schauen
- mein Freund
- seit ich dich kenne


Freundschaft Sprüche


Liebesgedichte
Liebesgedichte kurz
Lustige Liebesgedichte


LIEBESGEDICHTE von
Brentano
Goethe
Rilke
Sidonie Grünwald-Zerkowitz
Yvan und Claire Goll

__________________________

zitat

Ich fürchte nichts - nichts -
als die Grenzen deiner Liebe.

- Friedrich Schiller -

_______________________







Freundschaft Gedicht - Friedrich Schiller - Freundschaftsgedicht

Sie erhalten hier ein schönes Freundschaft Gedicht

Freundschaft Gedicht

Die Freundschaft

Freund! genügsam ist der Wesenlenker -
Schämen sich kleinmeisterische Denker,
Die so ängstlich nach Gesetzen spähn -
Geisterreich und Köprerweltgewühle
Wälzer eines Rades Schwung zum Ziele,
Hier sah es mein Newton gehn.

Spähren lehrt es Sklaven eines Zaumes,
Um das Herz des grossen Weltenraumes
Labyrinthenbahnen ziehn -
Geister in umarmenden Systemen
Nach der grossen Geistersonne strömen,
Wie zum Meere Bäche fliehn.

Wars nicht dies allmächtige Getriebe,
Das zum ewgen Jubelbund der Liebe
Unsre Herzen aneinander zwang?
Raphael, an deinem Arm - o Wonne!
Wag auch ich zur grossen Geistersonne
Freudigmutig den Vollendungsgang.

Glücklich! glücklich! Dich hab ich gefunden,
Hab aus Millionen dich umwunden,
Und aus Millionen mein bist du -
Lass das Chaos diese Welt umrütteln,
Durcheinander die Atome schütteln:
Ewig fliehn sich unsre Herzen zu.

Muss ich nicht aus deinen Flammenaugen
Meiner Wollust Widerstrahlen saugen?
Nur in dir bestaun ich mich -
Schöner malt sich mir die schöne Erde,
Heller spiegelt in des Freunds Gebärde,
Reizender der Himmel sich.

Schwermut wirft die bange Tränenlasten,
Süsser von des Leidens Sturm zu rasten,
In der Liebe Busen ab; -
Sucht nicht selbst das folternde Entzücken
In des Freunds beredten Strahlenblicken
Ungeduldig ein wollüstiges Grab? -

Stünd im All der Schöpfung ich alleine,
Seelen träumt' ich in die Felsensteine
Und umarmend küsst' ich sie -
Meine Klagen stöhnt' ich in die Lüfte,
Freute mich, antworteten die Klüfte,
Tor genug! der süssen Sympathie.

Tode Gruppen sind wir - wenn wir hassen,
Götter - wenn wir liebend uns umfassen!
Lechzen nach dem süssen Fesselzwang -
Aufwärts durch die tausenfache Stufen
Zahlenloser Geister, die nicht schufen,
Waltet göttlich dieser Drang.

Arm in Arme, höher stets und höher,
Vom Mogolen bis zum griechischen Seher,
Der sich an den letzten Seraph reiht,
Wallen wir, einmütigen Ringeltanzes,
Bis sich dort im Meer des ewgen Glanzes
Sterbend untertauchen Mass und Zeit. -

Freundlos war der grosse Weltenmeister,
Fühlte Mangel - darum schuf er Geister,
Selge Spiegel seiner Seligkeit! -
Fand das höchste Wesen schon kein gleiches,
Aus dem Kelch des ganzen Seelenreiches
Schäumt ihm - die Unendlichkeit.

- Friedrich Schiller 1759-1805, deutscher Dichter, Schriftsteller -


> Friedrich Schiller, Leben und Werke



Mehr Freundschaft Gedichte

Freundschaft Gedichte
Kurze Freundschaft Sprüche
Valentinstag Gedichte
Liebesgedichte
Liebessprüche









Weitere Freundschaft Gedichte

Fragen an die Freundschaft, Freundschaftsgedicht
Was ist der Inhalt einer Freundschaft? Was der Wert
eines Zuwinkens und Lächelns ...

Freundschaft, Gedicht von Christian Fürchtegott Gellert
Sei ohne Freund; wieviel verliert dein Leben! Wer wird dir Trost und
Mut im Unglück geben und dich vertraut im Glück erfreun ...

Eine Fantasie, Freundschaft Gedicht von Gabirle Baumberg
Der Weg von Freundschaft bis zur Liebe ist eine blumenreiche Flur:
Nie scheint uns da die Sonne trübe, und ringsum lächelt die Natur ...

Hymne an die Freundschaft, Freundschaft Gedicht von Hölderlin
Rings in schwesterlicher Stille lauscht die blühende Natur;
Aus des kühnen Herzens Fülle tönt des Bundes Stimme nur ...

In deine Augen schauen, kurzes Freundschaft Gedicht
von Monika Minder.

Seit ich dich kenne, kurzes Freundschaft Gedicht
Grüner ist die Wiese seit ich dich kenne.
Spürst du noch die sanfte Brise und die Welle?
Weisst du noch wie alles anfing an dem grossen Gestern? ...







Link-Tipps

Bekannte Schiller Gedichte
Eine Auswahl schöner Schiller Gedichte.

Liebe Lebensweisheiten
Zitate Lebensweisheiten über Liebe und Freundschaft.




Bücher-Tipps

Wahre Freunde: Von der hohen Kunst der Freundschaft





Wie man Freunde gewinnt:
Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden








Weitere Freundschafts- und Liebesgedichte

Freundschaft Gedichte Freundschaft Sprüche
Liebessprüche Danke Gedichte Liebe Zitate
Gedichte Liebe Valentinstag Liebesgedichte
Hochzeit Liebesbriefe Prosa Erzählungen
Kurzgeschichten Sehnsucht




nach oben